5. Platz beim internationalen Wettbewerb “jugend creativ”

„Was ist schön?“ – dieser durchaus schwierigen Frage des Jugendwettbewerbs „jugend creativ“ 2021/22 stellten sich Maxima Ragosch und Amelie Römann aus der 6.3. Ihre individuelle Auseinandersetzung mit dem Thema setzten beide bildnerisch mithilfe von Zeichnung und Wasserfarbe im Kunstunterricht um.

Maxima erreichte auf Landesebene den 3. Platz und anschließend auf Bundesebene den 5. Platz in ihrer Alterskategorie und bekommt damit die Möglichkeit an der Bundespreisträgerakademie in München teilzunehmen.

(Rikke Salomo)

Stay Connected

Weitere Neuigkeiten

Allgemein

Zwei Leonardo-Awards für die MNS

Den Teams der Projekte „Spuren der Erinnerung“ und „Anti-Mobbing-Tag“ wurden am 17.7.2022 bei der Leonardo-Gala im Staatstheater Wiesbaden feierlich die goldenen Leonardos überreicht.

Mehr erfahren »
Scroll to Top