Amnesty-Briefmarathon 2021

Wir waren dabei! Wie jedes Jahr fand auch dieses Jahr der Amnesty Briefmarathon an Schulen statt. Und wie jedes Jahr war auch unsere Schule wieder einmal dabei.

Amnesty International ist eine der größten Menschenrechtsorganisationen der Welt. Die Organisation setzt sich vor allem für Menschen ein, die aufgrund ihres Engagements für Menschenrechte und Freiheit zu Unrecht im Gefängnis sitzen, beschuldigt oder gar zum Tode verurteilt wurden. Beim Briefmarathon werden unter dem Motto:,, Schreib für die Freiheit!“ Millionen Briefe, mit eindringlichen Appellen, an die jeweiligen Regierungen geschrieben. Ganz nach dem Prinzip: Ein Brief kann ignoriert werden, tausende aber nicht!

Wir nahmen an dem Projekt im Rahmen unserer Schulinitiative: „Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage“ teil. Mehrere Jahrgänge schrieben im Powi-Unterricht Appelbriefe mit unterschiedlichen Anliegen. Im Jahrgang acht schrieben wir für Rung Panusaya. Rung ist eine thailändische Aktivistin, die sich für mehr Freiheit und Gleichheit in ihrem Land einsetzt. Da sie das auch auf Demonstrationen geäußert hatte, droht ihr lebenslängliche Haft. Mit unseren vielen verschiedenen Briefen versuchen wir, gemeinsam mit Amnesty, dies zu verhindern.

Stay Connected

Weitere Neuigkeiten

Allgemein

„NATÜR-l-ICH“

„NATÜR-l-ICH“ Es ist so weit! Die erste Ausstellung des neuen WU-Fachs an der MNS – „Kunstlabor“ – wird präsentiert. Ein Jahr lang haben

Mehr erfahren »
Scroll to Top