Erfolge beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Wir haben uns im Herbst 2020 dazu entschieden, mit einem englischen Theaterstück am Bundeswettbewerb für Fremdsprachen teilzunehmen. Jedoch hat uns der Corona-Lockdown einen Strich durch die Rechnung gemacht und wir konnten das Stück nicht aufnehmen. Weiter ging es im Januar 2021. Da zu diesem Zeitpunkt Podcasts angesagt waren, haben wir uns entschlossen einen witzigen aufzunehmen, der etwas mit dem Thema Schule zu tun hat. So entstand das Drehbuch für das Projekt „The School News“.
Die 5 Rollen wurden an die 5 Personen verteilt, die mitmachen wollten. Da wir uns nicht treffen durften, musste jeder seine Rolle einzeln aufnehmen, doch dies hat aus verschiedenen Gründen nicht immer funktioniert. Die Aufnahmen wurden am Ende aber doch alle zusammengeschnitten und das Projekt wurde eingesendet.
Im Juni 2021 haben wir die Ergebnisse bekommen: Eine Siegerurkunde und einen Geldbetrag für die ganze Klasse in Höhe von 75€.
Spaß gemacht haben die Vorgaben, da wir unserer Kreativität freien Lauf lassen konnten und uns nicht an bestimmte Vorgaben halten mussten. Es hat außerdem Spaß gemacht, dass wir eine Gruppenarbeit nach unseren Vorstellungen und Ideen machen konnten.

Jonas Gasparini und Alexander Ofitserov (7.1)

Für unseren Wettbewerbsbeitrag wollten wir ein Projekt auswählen, bei dem wir vielfältiges Englisch gut darstellen und unsere Interessen einbringen konnten. Wir haben uns schließlich für eine Nachrichtensendung entschieden, da dort viele Rollen vorkommen und jeder von uns gleich viel dazu beitragen konnte.

Noch im Präsenzunterricht im Spätherbst, haben wir uns schon zusammengesetzt und ein paar Ideen aufgeschrieben. Nach den Ferien haben wir dann zwar noch gehofft, wieder in die Schule gehen zu können, um die einzelnen Aufnahmen zu machen – als aber keine Lockerungen in Sicht waren, mussten wir kreativ werden und uns zu einer Skype-Gruppe zusammenschließen, wo wir dann in Videokonferenzen alles abgesprochen und koordiniert haben. Letztendlich hat jeder von uns seinen Beitrag zu Hause aufgenommen und wir haben alles zu einer gemeinsamen Nachrichtensendung zusammengeschnitten.

Wir haben durch unser Projekt gelernt, wie anstrengend es ist, so etwas einfach Wirkendes herzustellen und wie wichtig die Arbeit als Team ist. Zudem konnten wir unser Englisch verbessern, da wir uns intensiv mit unterschiedlichen englischen Texten auseinandersetzen mussten. Insgesamt war es ein tolles Projekt, das uns viel Spaß bereitet hat.

Als wir dann noch den dritten Platz belegen konnten, waren wir positiv überrascht und vor allem glücklich.

Ben, David, Felix, Jan, Jonas (7.2)

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.