Friedenspost

In der letzten Schulwoche vor den Osterferien führten wir Siebtklässler im Rahmen des PoWi-Unterrichtes zum Thema „Zuwanderung nach Deutschland“ das Projekt „Friedenspost“ der gleichnamigen Wiesbadener Initiative durch, bei dem kunstvolle Postkarten an die ukrainischen Flüchtlinge in Wiesbaden geschickt wurden. In den Postkarten hießen alle Schülerinnen und Schüler die Flüchtlinge willkommen, schenkten ihnen Kraft und wünschten, dass der Krieg bald ein Ende finden würde. Auf der Vorderseite der Postkarten waren unterschiedliche Motive abgebildet, beispielsweise Rosen oder das Peace-Zeichen in den Farben der ukrainischen Flagge. Die Schülerinnen und Schüler konnten neben der Nachricht auch eine kleine Zeichnung auf die Postkarte malen. Die Karten wurden in Deutsch oder Englisch verfasst und werden ggf. von Flüchtlingshelfern oder Bekannten der Flüchtlinge übersetzt. Beim Empfang der Karten „war ich (eine Helfende) total gerührt, mit wie viel Ideenreichtum und Empathie die Kinder sich dem Thema angenommen haben. Jede Karte ist ein Stückchen Hilfe für die Flüchtlinge und dafür gebührt den Siebtklässlern ein großes Lob.“

(Florian Ziegler)

Stay Connected

Weitere Neuigkeiten

Allgemein

Abitur 2022: Viel Erfolg!

Aktuell finden die schriftlichen Abiturprüfungen 2022 in Hessen statt. Die ganze Schulgemeinde der Martin-Niemöller-Schule sowie alle Familien und Freunde wünschen dem diesjährigen Abiturjahrgang

Mehr erfahren »
Scroll to Top