Fünftklässler packen Weihnachtspäckchen für Kinder in Not

Die Stiftung Kinderzukunft ruft seit 1995 Kindergärten, Schulen, Familien, Vereine und Unternehmen dazu auf, Weihnachtspäckchen für Kinder in Not  zu packen. Viele Kinder haben noch nie in ihrem Leben ein Geschenk bekommen und diese Kinder möchten wir für einen Moment glücklich machen. Die Geschenke werden an Kinder, die auf der Straße leben, kranke Kinder und Kinder aus armen Familien verteilt.

Die Kinder aus den 5ten  Klassen nehmen an dieser tollen Aktion teil, indem sie Geschenke für arme Kinder in Osteuropa packen. Zuhause füllen sie einen Karton mit kleinen Geschenken, den sie in die Schule mitnehmen. Gemeinsam packen sie die Geschenke in der Schule mit Liebe ein. Meine Klasse hatte die unterschiedlichsten und interessantesten Sachen dabei. Es waren Süßigkeiten, Malblöcke, Zahnbürsten und vieles mehr zu verpacken. Danach wurden die Geschenke eingesammelt und zu einer Sammelstelle gebracht. Von dort aus werden die Geschenke von ehrenamtlichen Personen mit einem Lastwagen nach Osteuropa gebracht, wo sie an Kinder verteilt werden. So bekommen Kinder eine Weihnachtsbotschaft von Schülerinnen und Schülern aus der Martin Niemöller Schule.

Leonhard Wenicker (Klasse 5.5)

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.