Lesung zur Familiengeschichte im Nationalsozialismus

Am Montag, den 19. August 2019, besuchte der ehemalige MNS-Lehrer Peter Neumaier unsere Schule, um dem Geschichts-Leistungskurs und einigen Grundkurs-Schülerinnen und -Schülern der Q3 Auszüge aus seinem Buch „Wehe dem, der allein ist!“ vorzustellen. Dabei skizzierte Neumaier detailliert den Werdegang seines jüdischen Großvaters zu Zeiten des Nationalsozialismus und verknüpfte in eindrucksvoller Weise allgemeine historische Ausführungen mit familiengeschichtlichen Entwicklungen. Zur Sprache kamen auch die lange Zeit bestehenden Hemmungen innerhalb der eigenen Familie mit den Erfahrungen der Ausgrenzung umzugehen und diese aufzuarbeiten. Die anschließende – sehr lebhafte – Diskussion war geprägt von vielfältigen Bezügen zum Umgang mit dem Nationalsozialismus nach 1945, zu bestehenden Erinnerungsformen und aktuellen politischen Entwicklungen in Europa.

Wir danken Herrn Neumaier für die eindrucksvolle Veranstaltung!

 

(Dr. Benjamin Laqua)

 

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.