Mathe mit Minetest – eine Open-Source Minecraft-Variante

Digitaler Unterricht hat die Chance tolle Produkte zu kreieren. Warum nicht also eine gemeinsame Welt bauen? Einige Schülerinnen und Schüler der 5.1 verabredeten sich also, um in einer solchen Welt Mathematik zu machen. Dazu nutzten wir Minetest (eine Open-Source-Variante von Minecraft) und bauten einige geometrische Matheaufgaben einfach virtuell.

Gerade das gemeinsame “Klötzchenbauen” bietet sich an, um das aktuelle Thema “Figuren und Körper” in der 5. Klasse erlebbar zu machen. Einige geometrische Zusammenhänge sind so deutlicher geworden. Wir danken sehr dem Corona-Bildungsserver der Jungen Akademie Wittenberg, dessen Server wir mitbenutzen durften. Im nächsten Schuljahr wird Herr Müller eine Minetest/Minecraft-AG anbieten.

 

Rückmeldungen:

Minetest finde ich: 
gut, toll, besser, noch besser, EINZIGARTIG TOLL .
Es war eine sehr, sehr, sehr, sehr, sehr, sehr, sehr, sehr gute Idee Minetest einzufüren. Außerdem hat Fleckenstein bei meinem Jump ́n Run Trampolin Park einen POI hingesetzt. POI-Name: Jump’n Run. 
Obsidianverkauf: 1Obsidian für 10 Minigeld!!! 
- Leo L. 5.1

Ich habe bereits jede Aufgabe gemacht, die uns in Minetest gestellt wurde (die anderen natürlich auch!). Mir hat das Projekt bisher sehr viel Spaß gemacht und ich freue mich auch schon auf neue Aufträge.
 – Leonid R. 5.1

Mir macht Minetest viel Spaβ und ich würde es gerne weiterhin spielen – Oscar M. 5.1

Ich fand das Projekt auch sehr schön. Ich habe die Volumenkörper gebaut und was mir gefallen hat, sind: die Fibonaccizahlen, die wir alle zusammen gebaut haben. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht! :-)
 – Carlo R. 5.1

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.