MINT-Pullout 6: Gewässeranalyse

An einem sonnigen Montag, dem 03.06.2019, brachen 15 Hobbyforscher der Jahrgangsstufe 6 auf in Richtung Weilbacher Kiesgruben. Nach einer S-Bahnfahrt und einer idyllischen Wanderung erreichten die jungen Entdecker ihr Ziel. Betreut von einem ehemaligen Schüler der Martin-Niemöller-Schule, gab es zu Beginn für alle eine Einführung in die Besonderheiten der Artenbestimmung und anschließend eine kleine „Trockenübung“ im Bauergarten, bei der kleine Kunststofffrösche gesucht werden mussten. Dann ging es endlich los zum Tümpel. Mit kleinen Gefäßen wurde in bestimmten Uferbereichen nach Insekten und Amphibienlarven gesucht und diese dann unter fachkundiger Anleitung und Hilfe bestimmt. Es gab wie jedes Jahr wieder eine Menge zu entdecken: Libellenlarven, Molchlarven, Eintagsfliegenlarven und und und.

Nach drei interessanten Stunden Naturforschung ging es wieder zurück nach Wiesbaden, auch wenn dabei leider die geplante S-Bahn ausfiel.

(Herr Röder)