MINT-Pullout 5 “Dem Täter auf der Spur”

Einsatz am frühen Dienstagmorgen des 04. Juni 2019. Unser Ermittler-Team, zusammengesetzt aus 12 Schülerinnen und Schülern der Martin-Niemöller-Schule und 12 Schülerinnen und Schülern des Graf-Stauffenberg-Gymnasiums in Flörsheim, starteten ihre Untersuchungen im Zuge unseres MINT-Sommercamps für die Jahrgangsstufe 5 zum Thema „Dem Täter auf der Spur“.

Innerhalb von zwei Tagen mussten die Teilnehmer mit Hilfe von verschiedenen Experimenten herausfinden, wer von den elf Verdächtigen in der Nacht auf den 4. Juni auf den Geheimagenten „Falke“ im Graf-Stauffenberg-Gymnasium geschossen hatte. Die jungen Ermittler mussten die am Tatort gesicherten Spuren und die bei den Verdächtigen gefundenen Vergleichsproben mit Hilfe verschiedener Experimente analysieren. So wurden Blutproben untersucht, eine weiße Substanz über ihre spezifischen Stoffeigenschaften identifiziert, Faserproben mikroskopiert, Fingerspuren gesichert und analysiert, Fußabdrücke vermessen und auf die Körpergröße geschlossen, die Schussbahn rekonstruiert und die Weit- oder Fernsichtigkeit des Täters mit der der Verdächtigen verglichen. Antrieb ihrer Ermittlungsarbeit war immer die Frage, wer war der Täter. Am Ende war die Ermittlungsgruppe erfolgreich und konnte dem Team aus Staatsanwälten den Täter liefern.

(Sebastian Röder)

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.