MNS-Ostertage – „Du stellst meine Füße auf weiten Raum“

Da auch unsere traditionelle Osterandacht der MNS in der aktuellen Zeit ein neues Format bekommen sollte, wurden in diesem Jahr erstmals die digitalen MNS-Ostertage für alle Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte der MNS ins Leben gerufen. Jedes Mitglied der Schulgemeinde war dazu eingeladen, sich bei Interesse in unseren Andachts-Moodle-Kurs einzutragen. Alle Teilnehmenden bekamen damit den Zugang zum MNS-Oster-Padlet, um mit diesem Fastenbegleiter gedanklich gemeinsam auf Ostern zugehen zu können.

Von Palmsonntag bis Gründonnerstag startete jeder Tag mit einer kleinen Guten-Morgen-Nachricht über Moodle und dem Hinweis, dass die neuen Themen des jeweiligen Tages nun auf die Teilnehmenden warte. Mit einem „Zitat zum Frühstück“, kleinen Texten, Bildern hielt der digitale Fastenbegleiter auf dem Padlet zunächst Gedanken zum Thema des aktuellen Tages bereit. In der anonymen Mentimeter-Abstimmung zum Abschluss wurden täglich persönlichen Gedanken und Assoziationen hinsichtlich der Themen in einer Wortwolke festgehalten. Es war daher eine wirklich spannende Sache, die Wortwolke mit jeder Abstimmung wachsen zu sehen.

Die Woche thematisierte das diesjährigen MISEREOR-Hungertuch mit dem Überthema „Du stellst meine Füße auf weiten Raum“. Unter den Überschriften „Auf dem Weg sein“, „Brüche erleben“, Heilung erfahren“ und „Hoffnung auf Neuanfang“ ging es für die 81 Teilnehmenden lesend, kommentierend und abstimmend, gemeinsam durch die Karwoche. Im Rahmen eines „digitalen Lagerfeuers“ am Gründonnerstag wurde sich im kleinen Kreis nochmal über Highlights und Aufreger der vergangenen Woche ausgetauscht.

Die letzte morgendliche Nachricht wurde dann am Ostersonntag versendet. Das Bild des Schmetterlings als österliches Symbol, Zeichen der Wandlung und des neuen Lebens schloss die gemeinsame Woche gedanklich ab. Das Feedback, das uns erreichte, war sehr positiv. Und da wir deshalb hoffen, dass wir in diesen verrückten Zeiten zumindest ein wenig österliche Hoffnung und Fragen, die besonders jetzt so viele Menschen bewegen, ansprechen konnten, waren die digitalen Ostertage auch für uns Organisatoren, eine wirklich schöne Sache. Wir danken allen, die neugierig genug waren, die Sache mit uns auszuprobieren!

Eure Religionsfachschaften der MNS

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.