Ostercamp an der MNS

Dienstag, der 6.4.2021. Das Lerncamp begann für die Schülerinnen und Schüler der Martin-Niemöller-Schule mit einem Schnelltest. Ein ungewöhnlicher Start, behaupten die SchülerInnen, doch man gewöhne sich daran.

In einem dreitägigen Lerncamp während der Osterferien unterstützten FachlehrerInnen der MNS SchülerInnen der Klassenstufen 5 bis 11 in den Hauptfächern Mathematik, Deutsch und Englisch. Durch die gemeinsame Arbeit in Kleingruppen wurden Lerninhalte nachgeholt, um den erschwerten Lernbedingungen in den vergangenen Monaten entgegenzuwirken und pandemiebedingte Lernrückstände aufzuholen. Besonders die Lernenden ab der Klassenstufe 7 nahmen das Lernangebot aufgrund der lang anhaltenden Distanzphase als ein Stück Normalität wahr, denn der Gang zur Schule, die geregelten Pausen und der gemeinsame Austausch in der Gruppe haben vielen SchülerInnen gefehlt.

Eine Schülerin der Klasse 7 berichtet: „Das Ostercamp ist hilfreich, da vergessene Inhalte wie z.B. Brüche aufgefrischt werden.“ Ein weiterer Schüler schildert seine Erfahrung aus dem Ostercamp wie folgt: „Ich finde das Ostercamp ruhig und entspannt, weil man nicht gehetzt wird und dadurch gut mitkommt.“

(Humera Shaheen)

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.