Pfeiffers Schreibwerkstatt 2019

Am Abend des 14. November 2019 war es wieder so weit: 10 Schülerinnen und 1 Schüler aus Wiesbadens Schulen trugen ihre im Laufe der letzten drei Monate in Alexander Pfeiffers „Schreibwerkstatt“ entstandenen Texte vor. Das Kulturamt Wiesbaden, mit dessen Förderung und Unterstützung der Wiesbadener Schriftsteller und Krimiautor Alexander Pfeiffer seit 2014 junge Autorinnen und Autoren aus der Mittel- und Oberstufe zum Schreiben eigener Texte anleiten und begeistern will, lud dazu in die Villa Clementine ein – und die vielen Gäste konnten den unterschiedlichsten Textproben der Jungliteraten lauschen. Die Gattungsbreite – Fantasy, Science-Fiction, romantische Erzählung, Gedichte, Tagebuch – und die Themenvielfalt – Gladiatoren, Gefechte, Gewalt gegenüber Kindern, traumromantisches Rosenglück u.v.a. – machte dem staunenden Publikum große Freude.

Mehr sei hier nicht verraten – alle Neugierigen können den vom Kulturamt herausgegebenen Textband in unserer Bibliothek einsehen, darin schmökern und die Werke genießen. Und die MNS kann ein bisschen oder auch ganz besonders stolz sein: dass das Projekt seit 5 Jahren diesen großen Erfolg und Anklang findet, liegt zu einem großen Teil auch an unseren Schülerinnen und Schülern. Die erste Schreibwerkstatt fand noch in unsere MNS-Bibliothek statt und auch bei den Ortswechseln in die Stadtbibliothek oder das Literaturhaus Vila Clementine stellte unsere Schule immer eine Hauptgruppe der „Schreibwütigen“ – so Pfeiffers dramatische Zuspitzung seiner Schreibschüler! Also gilt unser großer Dank diesmal Carlotta Dahlke, Lara Hübner, Marina Komisarova, Zoe Löhmann und Ya Xin Qiu! Und für alle Interessierte gilt: nach dem Schreibherbst ist vor dem Schreibherbst, auch 2020 werden die Stadt und Alexander Pfeiffer wieder zu einer „Schreibwerkstatt“ einladen – versprochen!!

(Wolf Schlegel)

Stay Connected

Weitere Neuigkeiten

Scroll to Top