Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage

„Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ – diesen stolzen Titel trägt die Martin-Niemöller-Schule seit dem 19.11.2019. Sie ist damit Teil des gleichnamigen europäischen Schulnetzwerks, dem in Deutschland rund 3000 Schulen und über 300 Kooperationspartner angehören. In einer groß angelegten Unterschriftenaktion brachten in den letzten Wochen und Monaten rund 90% der gesamten Schulgemeinde ihre Bereitschaft zum Ausdruck, sich gegen jegliche Form von Rassismus und Diskriminierung zu stellen und der Vielfalt von Talenten, Nationalitäten, Geschlechtern etc. in der Schule Raum zu geben. „Besonders in Zeiten gesellschaftlicher Konflikte, sollten wir zusammenhalten“, forderte die Schülerin Finja Loeb. Diese Überzeugung wurde im Rahmen des Festaktes in der Aula der Schule durch die große Bandbreite an künstlerischen, musikalischen, literarischen und kulinarischen Beiträgen der Schülerschaft deutlich.

In der von der Schülerinitiative moderierten Talkrunde „Couragiert leben!“ unterstrichen die Schulleiterin Elisabeth Waldorff und die Schülersprecher die Vielfalt an der Martin-Niemöller-Schule im zwischenmenschlichen Miteinander sowie im Unterricht. Die begeisterten Paten der Initiative, die Volleyballerinnen des VC Wiesbaden, sagten der Schule ihre volle Unterstützung für zukünftige Projekte zu. Pouya Raufyan, ein ehemaliger Flüchtling aus Afghanistan, der inzwischen als erfolgreicher Schauspieler und Musiker in Deutschland tätig ist, führte der Schulgemeinde durch die Berichte über seine Flucht und erfolgreiche Integration eindrücklich vor Augen, wie gelebte Courage aussehen kann.

Die feierliche Übergabe des Siegels seitens des Landeskoordinators des Netzwerks, Yanni Fischer, markierte den Auftakt für zukünftige Projekte gegen Diskriminierung und Ausgrenzung. Eine große Bereitschaft, Motivation und Vorfreude seitens aller Beteiligten war beim Verlassen der Aula zu verspüren.

 

 

 

 

 

 

(Die Schülerinitiative “Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage”)

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.