Welttag des Buches an der MNS

„Ich schenk‘ dir eine Geschichte“ – dieses Versprechen ist das Motto, unter dem Schülerinnen und Schüler in ganz Deutschland einmal im Jahr Bücher von örtlichen Buchhandlungen erhalten. Am Donnerstag, 13. Juni 2019, ist dieses Versprechen auch für die Martin-Niemöller-Schule eingelöst worden: In der Aula der Schule durften die Jungen und Mädchen aus vier Klassen der Jahrgangsstufe 5 den neu erschienenen Roman Der geheime Kontinententgegennehmen. Möglich machte dies Buch VorOrt, die Bierstadter Bücherstube.

Vera Anna, Inhaberin der Buchhandlung, war zu diesem Anlass mit über hundert Büchern gekommen. Vorbereitet hatte sie außerdem eine Schnitzeljagd mit verschiedenen Rätselstationen. Hier erlangten die 5.1, 5.3, 5.4 und 5.5 gemeinsam jeweils einen weiteren Titel für ihre Klasse. Im Anschluss erhielten alle ihr eigenes Exemplar des Buchs Der geheime Kontinent. In dem Roman des Autors ThiLO entdecken die Hauptfiguren den Zugang zu einem verborgenen Kontinent, auf dem sich die Geschichten ereignen, die wir in Büchern lesen. Doch eine gefährliche Kreatur droht die Geschichten zu verschlingen, wenn sie nicht aufgehalten wird.

Die Bücher wurden anlässlich des UNESCO-Welttages des Buches verschenkt, die Aktion ist eine bundesweite Initiative unter anderem der Stiftung Lesen. Ziel ist es, den Kindern der vierten und fünften Klassen die Freude am Lesen zu vermitteln. Die örtlichen Buchhandlungen bestellen die Bücher in Absprache mit den Schulen auf eigene Kosten und laden die Klassen zu sich ein oder besuchen sie. Um auch Kinder einzubinden, die sprachliche Schwierigkeiten haben oder nicht gerne lesen, ergänzt eine 32-seitige Bildergeschichte den Text.

Die Fünftklässlerinnen und Fünftklässler freuten sich sehr über das Geschenk. Der Zeitpunkt ist günstig: Mehrere Mädchen und Jungen kündigten bereits an, das Buch als Lektüre mit in die Sommerferien zu nehmen.

(Benjamin Joneleit)

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.