Latein

Auf zur Reise in die Welt der Antike an der MNS

Im Latein-Unterricht erfolgt das Erlernen einer Kultursprache der abendländischen Tradition und eines Grundlagenfaches für die modernen Fremdsprachen wie Italienisch, ranzösisch, Spanisch, Englisch.  Durch die Beschäftigung mit der lateinischen Sprache gelangen wir an die geistigen Grundlagen Europas: Literatur und Mythos, Geschichte und Politik, Philosophie und Kunst.  Eng verbunden ist damit das Ziel einer fundamentalen Werteorientierung, die Erziehung zur Humanitas und zur Toleranz. Durch die Begegnung mit der griechisch-römischen Kultur erfolgt eine kreative Auseinandersetzung mit dem Fremden und fördert so die Kulturkompetenz.

Dabei leistet das Lateinische als Reflexionssprache durch die kontinuierliche Grammatik- und Übersetzungsarbeit auch ein Training für die Ausdrucksfähigkeit in der deutschen Sprache und schult so die Sprachkompetenz. Zudem erleichtern Lateinkenntnisse das Verständnis vieler Fremdworte.

Ferner fördert das Kennenlernen, die Analyse und Interpretation  unterschiedlichster lateinischer Textsorten wie Rede, Brief, Fabel, Epigramme und Carmina, Epos, Historiografie, philosophischer Essay, Roman etc.  die Textkompetenz für alle Fächer des 1. und 2. Aufgabenfeldes.

Das Latein-Angebot an der MNS ist höchst vielfältig:

  • in der Sek. 1 als 2. Fremdsprache ab Kl. 6 oder als 3. Fremdsprache ab Kl. 9
  • Fortführung in der Oberstufe in der E-Phase und in der Q-Phase als Grundkurs oder Leistungskurs (mit der Option Latein als schr. oder mdl. Abiturprüfungsfach)
  • Neubeginn als Null-Curriculum in der E-Phase
  • Das Latinum kann erworben werden bei der Wahl als 2. Fremdsprache mit erfolgreichem

Abschluss in der E/2 und bei der Wahl als 3. Fremdsprache durch eine mdl. Abiturprüfung oder eine Zusatzprüfung im Rahmen des Abiturs.

Der Latein-Unterricht bietet in allen Jahrgängen die Möglichkeit zu außerschulischen Exkursionen wie nach Mainz, zur Saalburg, nach Trier oder Köln,  evtl. auch einer Studienfahrt nach Rom.