Musik

Das Fachkonzept der Schulmusik an der Martin-Niemöller-Schule stellt sich der Herausforderung, die Persönlichkeitsentwicklung unserer Schülerinnen und Schülern mit einer ästhetischen Erziehung eng zu verknüpfen. Ganz im Sinne unseres Leitbildes als Förderer des Kulturorts Schule und unserem Selbstverständnis von fachlicher und pädagogischer Professionalität gehen dabei Theorie und Praxis stets Hand in Hand.

Im Musikunterricht ist der Erwerb der im Curriculum festgeschriebenen Kompetenzen der Garant einer umfassenden musikalischen Bildung, die Bandbreite der unterschiedlichen Stilrichtungen ebenso erarbeitet wie die Fähigkeit, Musik zu analysieren und zu bewerten.

Die Schülerinnen und Schüler übernehmen in vielfältigen Arbeitsmethoden des Faches (u.a. Gruppenmusizieren und Arbeiten mit Musiksoftware) Verantwortung für selbstständiges Lernen und werden von den Lehrkräften altersgemäß und nach Begabungen und Neigungen individuell gefördert. Vor allem die Förderung musikalisch begabter Schülerinnen und Schüler, die bereits ein Instrument erlernen, liegt uns durch eine Vielzahl von Auftrittsmöglichkeiten im Laufe eines Schuljahres am Herzen.

Das Unterrichtsfach Musik an der Martin-Niemöller-Schule

in der Sek. I

Klasse 5-6: zweistündig

Klasse 8 und 10: zweistündig

Inhalte/Kompetenzen:

  • Musik Hörern, machen und transformieren
  • Musikkultur erschließen
  • Ausdruck und Wirkung von Musik
  • Gesang- und Instrumentalspiel
  • Bewegung und Gestaltungsmedien
  • Musikalische Form, Zeichen und Parameter

in der Sek. II

in der E-Phase: zweistündig im Klassenverband

als Grundkurs: zwei- oder dreistündig

als Leistungskurs: fünfstündig

Inhalte/Kompetenzen:

  • Spektrum Musik
  • Prinzipien musikalischer Form
  • Musik und visuelle Medien
  • Musik im Kontext anderer Künste
  • Musik im gesellschaftlichen und historischen Kontext
  • Musik im subjektiv individuellen Kontext