Selbstständige Schule

Seit Februar 2014 besitzt die Martin-Niemöller-Schule den Status einer Selbstständigen Allgemeinbildenden Schule (SES). Dadurch verfügt unsere Schule über ein höheres Maß an finanzieller und schulorganisatorischer Eigenverantwortlichkeit und Handlungsspielräume, um durch die Kapitalisierung freier Personalmittel ausgewählte Entwicklungsvorhaben zu verfolgen. Im Zentrum stehen dabei die Qualitätsentwicklung und -sicherung der schulischen Bildung im Sinne des Hessischen Referenzrahmens Schulqualität.

Aktuell werden folgende Vorhaben im Rahmen der Selbstständigen Schule verfolgt:

  1. Soziales Lernen: In Anknüpfung an bereits existierende jahrgangsübergreifende Unterstützungskonzepte soll speziell für die Sekundarstufe I ein Konzept zur nachhaltigen Förderung der Schülerinnen und Schüler in ihren sozialen Kompetenzen und in der Stärkung ihrer Persönlichkeit weiterentwickelt werden. Neben der bereits bewährten Praxis von Klassenräten befindet sich derzeit die Einbindung des Lebenskompetenz- und Präventionsprogramms „Lions Quest“  im Aufbau.
  2. Professionelle Beratungsangebote: In diesem Vorhaben wird daran gearbeitet, unter Hinzuziehung kinder-/jugendpsychologischer und sozialpädagogischer Expertise den Schülerinnen und Schülern im Rahmen von Sprechstunden erweiterte Beratungsangebote zu bieten. Darüber hinaus werden Fallberatungen für das Kollegium angeboten.

Als Selbstständige Schule wendet unsere Schule nicht nur regelmäßige interne Evaluationsmaßnahmen an, sondern wird in einem Turnus von vier Jahren hinsichtlich des schulischen Entwicklungsprozesses extern evaluiert.