Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage

Seit November 2019 ist die Martin-Niemöller-Schule eine „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Damit ist sie Teil des größten Schulnetzwerkes in Deutschland, das sich aktiv gegen jegliche Form von Rassismus und Diskriminierung stellt. Mehr als 90% aller, die an der Martin-Niemöller-Schule lernen, lehren und arbeiten haben sich durch ihre Unterschrift hierzu verpflichtet. Der in Folge dessen verliehene Titel ist keine Auszeichnung für geleistete Arbeit, sondern ist eine Selbstverpflichtung unserer Schule für die Gegenwart und für die Zukunft: Wir übernehmen Verantwortung für das Zusammenleben an unserer Schule, indem wir uns durch regelmäßige Projekte und Aktionen aktiv gegen jede Form von Diskriminierung, Mobbing und Gewalt wenden, uns gegenseitig achten und die individuellen Eigenheiten eines jeden anerkennen. Wir leisten damit einen Beitrag zu zivilgesellschaftlichem Engagement im Sinne des Demokratielernens.

Unterstützt werden wir dabei einerseits von der bundesweiten Koordination und der hessischen Landeskoordination „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Die angebotenen Veranstaltungen auf Länder- und Bundesebene dienen dem Erfahrungsaustausch.

Darüber hinaus ist der VC Wiesbaden, die Damen-Bundesliga-Volleyballmannschaft der Stadt Wiesbaden, Pate der Martin-Niemöller-Schule. Durch den hohen Bekanntheitsgrad des Vereins können mehr Menschen auf das wichtige Thema aufmerksam gemacht werden. Gerade Team-Sportarten wie Volleyball sind Vorbild, um Vorurteile abzubauen und Sprachbarrieren sowie kulturelle Kontroversen zu überwinden.

 

Ansprechpartnerinnen: Johanna Trick (Lehrerin), Carlotta Okulla/ Finia Loeb (Mitglieder der Schülerinitiative)

Treffen: jeden Donnerstag, 7. Stunde, Raum 163

 

Aktuelle Pressemitteilungen: Mit dem VCW gemeinsam gegen Rassismus!

    STAY COURAGEOUS!

    Vom 29.03 bis 31.03.2021 hatten einige SchülerInnen und betreuende Lehrkräfte der Schülerinitiative Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage im Rahmen des Netzwerktreffens der Courage-Schulen 

    Gegen das Vergessen

    Die Schülerinitiative „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ ruft das rassistische Attentat in Hanau anlässlich des 1. Jahrestages in besonderer Weise in Erinnerung.   

    „Aktive Erinnerung“: MNS-SchülerInnen arbeiten an digitalem Projekt der Arolsen Archives mit

    Am 27.Januar dieses Jahres jährte sich die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau zum 76. Mal. Aus diesem Anlass haben rund 20 Schülerinnen und Schüler der E-Phase 

    Amnesty-Briefmarathon – Schreib für Freiheit! 

    Amnesty International ist die weltweit größte Bewegung, die für die Menschenrechte eintritt. Die große Stärke von Amnesty liegt im freiwilligen Engagement von mehr als sieben 

    I can’t breathe – George Floyd

    Wir alle haben es gesehen. Das Video. Oder zumindest davon gehört. Dieses schreckliche Video aus den USA, welches sich wie ein Lauffeuer in der Welt 

    Couragiertes Landestreffen

    Am 12.02.2020 versammelten sich im Haus am Dom in Frankfurt 220 Jugendliche, darunter auch wir, 5 Schülerinnen der Schülerinitiative „Schule ohne Rassismus – Schule mit 

    Amnesty-Briefmarathon 2019

    Kurz vor den Winterferien initiierte unsere Schülerinitiative „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ zusammen mit Frau Trick und der Unterstützung der PoWi-Fachschaft der Schule 

    Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage

    „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ – diesen stolzen Titel trägt die Martin-Niemöller-Schule seit dem 19.11.2019. Sie ist damit Teil des gleichnamigen europäischen Schulnetzwerks,