Evangelische Religion

In einer zunehmend pluralen Gesellschaft ist es die Aufgabe des Fachs Evangelische Religion, die Schülerinnen und Schüler mit der christlichen Tradition in unserer heutigen Zeit in Berührung zu bringen und einen Beitrag zur persönlichen und gemeinschaftlichen Orientierung in existentiellen Fragen zu leisten.

Mit dem Ziel religiöser Bildung vor dem Hintergrund von Dialogfähigkeit, Aufklärung, Demokratie und wissenschaftspropädeutischem Arbeiten ist der Evangelische Religionsunterricht fester Bestandteil des Fächerkanons.

Sein Anliegen besteht in der Befähigung zur Identifizierung und zum situativ angemessenen Gebrauch religiöser Sprache und religiösen Ausdrucks, auch in Analogie zu oder in Unterscheidung von anderen Modi der Weltbegegnung.

Der Evangelische Religionsunterricht bietet kirchlich Beheimateten und Distanzierten einen Raum, um unterschiedliche Glaubens- und Wertehaltungen kennenzulernen, zu reflektieren und einen eigenen Standpunkt zu entwickeln.

Das Unterrichtsfach Evangelische Religion an der Martin-Niemöller-Schule

in der Sek. I

Klasse 5-10: zweistündig in klassenübergreifenden Kursen

Inhalte/Kompetenzen:

Schulcurriculum für die Sekundarstufe 1

in der Sek. II

in der E-Phase: zweistündig in klassenübergreifenden Kursen

als Grundkurs in der Q-Phase: zur Zeit nur zweistündig

Inhalte/Kompetenzen: 

Kerncurriculum für die Sekundarstufe 2