Fulminantes Weihnachtskonzert

Allen verkehrsbedingten winterlichen Umständen zum Trotze versammelte sich am 21.12.2019 eine stattliche Anzahl von Musikern zum diesjährigen Weihnachtskonzert der Martin-Niemöller-Schule und begeisterte das Publikum. In guter Tradition setzte sich das Programm aus solistischen und Ensemblebeiträgen weihnachtlicher und weniger weihnachtlicher Art zusammen.

Von der Gitarren- und Saxophon-AG sowie dem Unterstufenchor, die Weihnachtslieder aus dem deutsch- und englischsprachigen Raum vortrugen, bis zur Band (“Sweet Home Alabama”, unterstützt von zwei Sängerinnen aus dem Leistungskurs) und dem Mittelstufenchor, der mit seinem Titel “On ira” der französischen Sängerin Zaz an das frisch überreichte Siegel “Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage” erinnerte, wurde die musikalische Vielfalt der verschiedenen Ensembles deutlich.

Gleiches gilt für die Beiträge in kleinerer Besetzung: Am Klavier begeisterten Dongshi Wang und Ferdinand von Stuckrad-Barre, der zusätzlich am Kontrabass Francks “Panis angelicus” interpretierte. Mitglieder des Leistungskurses (unterstützt von Schülern aus der E- und Q-Phase) überzeugten in Beiträgen wie “Piano man” und “The Sally Gardens”. Solistisch traten Edward Vick (“Es ist ein Ros entsprungen) und Luca Englert (“Gute Nacht” aus Schuberts Winterreise) hervor, die beide aktiv im Wiesbadener Knabenchor singen. Außerdem glänzten Emily Lewin (die erst kürzlich in einer Musicalproduktion der Wiesbadener Musik- und Kunstschule zu sehen war) und Christian Sattler (Mitglied des Jungen Staatsmusicals Wiesbaden) solistsch und im Duett mit verschiedenen Musicalnummern. Sängerisch traten außerdem Mickelina Andersson, die den Klassiker “White Christmas” im Duo mit Christian Sattler zugleich an der Ukulele begleitete, sowie Annika und Tabea Dick mit einer modernen Version von “Joy to the world” hervor, mit der der gelungene Abend beschwingt weihnachtlich ausklang.

Moderiert wurde die Veranstaltung von der 8.-Klässlerin Aida Staab.

Das Publikum belohnte die Beiträge mit jubelndem Applaus. Wir freuen uns auf weitere Auftritte der jungen Nachwuchsmusiker im nächsten Jahr.

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.