Die Coins-Studie im Mathematikunterricht der MNS

Im Herbst 2021 wurde an der Martin-Niemöller-Schule der erste Teil der COINS-Studie durchgeführt, einem spannenden Projekt, über welches ich im folgendem berichten werde.
Der Name der Studie „COINS“ ergibt sich aus den 5 englischen Wörtern „Construction of Instructionally Sensitive Test Items.” Das bedeutet: „Konstruktion von instruktionssensitiven Testitems.“ Dies klingt erstmal kompliziert, aber ich will versuchen, es zu erklären.
Das COINS-Projekt soll zeigen, wie Testaufgaben im Mathematikunterricht aussehen müssen, um die Wirkung des Unterrichts, sowie die Lernerfolge aufzeigen zu können.
Instruktionssensitiv bezeichnet das Ausmaß, in welchem sich die Wirkung des Unterrichts in den Testleistungen der Schüler widerspiegelt. Anhand dessen können anschließend z.B. Tests entwickelt werden, die alle Schüler in Hessen beantworten und anhand derer die Qualität des Unterrichts an Schulen überprüft werden kann.
Und wie genau wird diese Studie durchgeführt?
Insgesamt werden in Hessen 50 Schulen befragt; und zwar zweimal.
Die erste Befragung fand bereits zwischen September und November 2021 statt, die zweite Befragung wird zwischen Januar und Juni 2022 durchgeführt.
Vom Ablauf her ist es beides mal gleich. Während der Schulzeit bekommen die teilnehmenden Klassen Besuch von zwei Mitgliedern des COINS-Teams, welche einen Test und einen Fragebogen mitbringen. Diese werden an die Schüler ausgeteilt und sie bekommen daraufhin 60 Minuten Zeit für die Bearbeitung des Tests und 20 Minuten für das Ausfüllen des Fragebogens.
Die Mathematikaufgaben bei der ersten Testung umfassten noch nicht im Unterricht behandelte Themen. Bis zur zweiten Testung werden wir diese jedoch behandelt haben. Der Test wird der gleiche sein.
Der Fragebogen enthält Fragen zum Thema: Zu Hause Lernen, Unterstützung durch Eltern, etc.
Und was passiert mit meinen Antworten?
Zuallererst: Der Test wird nicht benotet und der/die Lehrerin erfährt nicht wie die Schüler abgeschnitten haben. Die Tests und die Fragebögen bekommen nur das COINS-Team zu sehen, welches die Antworten auswertet und es wird auch nichts weitererzählt (das Team unterliegt einer Schweigepflicht).
Wir (die Schüler) fanden die Teilnahme an der Studie sehr spannend und sind schon gespannt, ob wir von der Studie profitieren können. Außerdem finden wir es gut, dass die Schule solche innovativen Projekte unterstützt.
Liebe Grüße.
(Marlon Straß 8. 5)
Quelle: Informationsblätter für Schüler und Erziehungsberechtigten zum COINS-Projekt
 
 
Stay Connected

Weitere Neuigkeiten

Allgemein

Berufsinformationsbörse Q2

Am Mittwoch, den 25.05.2022, fand im Rahmen der Studien- und Berufsorientierung nun schon zum elften Mal die Studien- und Berufsinformationsbörse für unsere Schüler*innen

Mehr erfahren »
Scroll to Top