Gegen die Todesstrafe – Ausstellung von Wettbewerbsbeiträgen in der Ringkirche

Gegen die Todesstrafe – Ausstellung von Wettbewerbsbeiträgen in der Ringkirche

Im vergangenen Schuljahr nahmen wir, Hannah Engel und Johanna Uhlenberg aus der Klasse 10.4 (damals 9.4), am 6. Internationalen Kunstwettbewerb „Draw Me the Abolition“ zum Thema „Abschaffung der Todesstrafe“ teil.      
Initiiert und betreut wurde unsere Teilnahme von Frau Prein (Kunst) und Herrn Dr. Laqua (Politik und Wirtschaft).
Jede von uns entwickelte gemäß den Anforderungen des Wettbewerbs, der anlässlich des 20. Welttages gegen die Todesstrafe (jährlich am 10. November) ausgeschrieben wurde, ein Poster zum Thema.
Unsere Beiträge wurden zwar bei der Preisverleihung in Paris nicht prämiert, vertreten aber die MNS in einer Publikation des Vereins „Initiative gegen die Todesstrafe e.V.“, in der die besten Poster-Entwürfe aus dem deutschsprachigen Raum abgebildet sind.     
Derzeit kann man unsere Arbeiten außerdem zusammen mit anderen Poster-Entwürfen aus Deutschland und Österreich in einer Ausstellung in der Ringkirche bewundern, denn Wiesbaden gehört seit 2016 zu den weltweit über 2560 „Cities for Life“. Dies sind Städte, in denen alljährlich am 30. November ein markantes Gebäude farbig angestrahlt wird, um sich gegen die Todesstrafe auszusprechen.
Unsere Werke sind in dieser Ausstellung die einzigen beiden aus Wiesbaden und mit zwei Arbeiten aus Taunusstein die einzigen aus der Region.              
Haltet auch auf der Schulstraße die Augen offen – dort wird demnächst eine Schauwand mit unseren Entwürfen gestaltet werden.

(Hannah Engel, Johanna Uhlenberg)

Stay Connected

Weitere Neuigkeiten

Allgemein

SV-Fahrt 2024

Schwer bepackt und mit ordentlich großer Vorfreude im Gepäck ging am Wiesbadener Hauptbahnhof endlich unsere gemeinsame Reise nach Fulda los. Im Zug herrschte

Mehr erfahren »
Nach oben scrollen