Jahrgangsturniere – “Klasse” Ballsport

Jahrgangsturniere – “Klasse” Ballsport

Am 22. Januar 2024 hatten die Jahrgänge 9 und 10 ein Volleyballturnier in der Sporthalle. In den Jahrgängen spielte jede Klasse mit einem Team A und einem Team B gegen alle Parallelklassen. Es gab also zwei Turniere, wodurch es auch zwei Gewinner gab.
Die Stimmung war weitgehend sehr gut und alle Klassen wurden von ihren Klassenkameraden angefeuert. Alle sind motiviert angetreten und haben das Spiel sehr ernst genommen.
Am Ende wurden die zwei besten Mannschaften von A und die zwei besten Mannschaften von B ausgewählt und traten jeweils im Halbfinale gegeneinander an.
Nach einem ereignisreichen Tag wurde die Klasse 9.1 mit dem Team A und die Klasse 10.3 mit dem Team B zum Sieger gekürt. Insgesamt war der Tag eine schöne Abwechslung zum Schulalltag.

(Leni Buchberger, Paulina Ragosch)

Heute, am 23. Januar, fand das Jahrgangsbasketballturnier statt. Es ging sehr spannend zu. Die 7. und 8. Klassen schlugen sich gut. Aus allen Ecken hörte man die begeisterten Jubelrufe der Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach geglückten Korbwürfen. Gute Laune lag in der Luft. Die Klasse 8.3 konnte sich am Ende über den Titel Jahrgangssieger 7/8 freuen.

Am Freitag, den 26.01.2024, fand in der Sporthalle der Martin-Niemöller-Schule ein Hütchen-Flip-Flop-Turnier statt. Die Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 5 und 6 kamen um 08:00 Uhr in die Sporthalle, um gemeinsam Sport zu machen und gegeneinander zu spielen. Das Spiel wurde zunächst von den Sportlehrkräften erklärt: Beim Hütchen-Flip-Flop wird das Spielfeld in zwei Hälften geteilt und auf jeder Seite stehen vier Hütchen. Es spielen immer zwei Mannschaften gegeneinander, deren Ziel es ist, die eigenen Hütchen zu verteidigen und die der gegnerischen Mannschaft abzuwerfen. Dabei werden auch die Spieler der gegnerischen Mannschaften abgeworfen, damit man leichter an die Hütchen kommt. Es gewinnt die Mannschaft, die zuerst viele Spieler und alle Hütchen des Gegners getroffen hat. Wenn die Spielzeit (10min) vorbei ist und nicht alle Spieler oder Hütchen abgeworfen wurden, gewinnt das Team, das die meisten Spieler und Hütchen getroffen hat. Am Ende dieses sportlichen und lustigen Tages gewann die Klasse 6.2 das Turnier. Den zweiten und dritten Platz belegten die Klassen 6.1 und 5.1. Zusätzlich gab es auch eine Fairplay-Urkunde, die an die Klasse verliehen wurde, die am fairsten im gesamten Turnier gespielt hat. Zur großen Überraschung gewann die Klasse 6.2 auch diesen Preis und es war insgesamt ein toller Sporttag an der MNS.

(Emilie-Freyja Schütte, Emma Wirtz)

Stay Connected

Weitere Neuigkeiten

Allgemein

SV-Fahrt 2024

Schwer bepackt und mit ordentlich großer Vorfreude im Gepäck ging am Wiesbadener Hauptbahnhof endlich unsere gemeinsame Reise nach Fulda los. Im Zug herrschte

Mehr erfahren »
Nach oben scrollen